Sie befinden sich hier: Home › Passivhaus Institut › Kompetenzbereiche › Messung › Bauphysikalische Begleitforschung

Bauphysikalische Begleitforschung

Warum Begleitmessungen?

Zur Qualitätssicherung führen wir nach Fertigstellung der Gebäude Begleitmessungen durch. Sie dienen der umfassenden Absicherung des Erfolges des Gesamtkonzeptes, aber auch zur Funktionsüberprüfung von Einzelmaßnahmen am Gebäude oder der Haustechnik in der Nutzungsphase. Projektspezifische Fragestellungen können geklärt, Simulationsmodelle und Planungshilfen können validiert werden.

Unser Angebot

Schwimmhalle in Bamberg: nach der bauphysikalischen Beratung im Planungs- und Bauprozess führt das PHI ein zweijähriges Monitoring durch. Photo: Stadtwerke Bamberg
   
Von der Messtechnik-Planung ...
  ... bis zur Auswertung

Aktuelle Kurse

PHPP-Grundlagen
19.-20.09.2017, Darmstadt
mehr
designPH
21.09.2017, Darmstadt
mehr
PHPP für Fortgeschrittene
22.09.2017, Darmstadt
mehr

e-learning

Veranstaltungen

Neue Lüftungs-Konzepte: Fassadenintegrierte Lüftung
am 10.11.2017
mehr

14. Tage des Passivhauses vom 10. bis 12. November 2017
mehr

09. bis 10. März 2018, München
mehr

Komponentendatenbank

Übersicht zertifizierter Bauteile
mehr

 

Aktuelle Projektbeteiligungen



Neue Entwicklungen

designPH
mehr

PHPP 9 (2015)
mehr


Passivhaus-Klassen -
Classic, Plus, Premium
mehr

EnerPHit -
PHI-Zertifikat für Altbau-modernisierung
mehr

Komponenten-Siegel
Transparente Bauteile
mehr


Hausplaketten
für zertifizierte Gebäude
mehr

 

Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung / Literatur

Protokollband "Kostengünstige Lüftungs-
lösungen im Wohnungbau – Systeme mit
Wärmerück-
gewinnung"
Inhaltsübersicht

Protokollband "Ökonomische
Bewertung von
Energieeffizienz-
maßnahmen" Inhaltsübersicht


Altbauten mit Passivhaus-Komponenten fit für die Zukunft machen
EnerPHit-Planer-Handbuch



Protokollband "Lüftung in Passivhaus-Nichtwohn-gebäuden"
Inhaltsübersicht


Passivhäuser für verschiedene Klimazonen
mehr


Online-Bestellung von Fachliteratur


© copyright Passivhaus Institut 2015