Sie befinden sich hier: Home

Aktuelles

Internationale Passivhaustagung im Jubiläumsjahr zurück in Darmstadt

Großes Jubiläum für die Internationale Passivhaustagung: Vom 22. bis zum 23. April 2016 findet die Drehscheibe des energieeffizienten Bauens zum zwanzigsten Mal statt. Ein inhaltlicher Schwerpunkt sind kostengünstige Systeme für die Wohnungslüftung. Veranstaltungsort im Jubiläumsjahr ist Darmstadt – die Stadt, in der vor 25 Jahren das erste Passivhaus gebaut und anschließend die internationale Fachtagung zum Thema ins Leben gerufen wurde. Weitere Informationen unter: www.passivhaustagung.de

Planungshilfen für mehr Energieeffizienz bei Nichtwohngebäuden

Jedes Gebäude ist anders – und gerade bei Nichtwohngebäuden stellt dies besondere Ansprüche an die energetische Planung. Wie mit Passivhaus-Technik bei den unterschiedlichsten Nutzungsarten gute Ergebnisse erzielt werden können, zeigt eine neue Publikation des Passivhaus Instituts. Ob für Schulen, Bürobauten oder Supermärkte – in dem Protokollband 51 des "Arbeitskreises kostengünstige Passivhäuser" werden die oft komplexen Energieströme im Detail analysiert. mehr / Bestellung

Auszeichnung für die ersten Passivhäuser in Griechenland und der Türkei

Mit intelligenter Architektur sind in jedem Klima deutliche Energieeinsparungen möglich. Die neuesten Beispiele dafür stehen in Griechenland und der Türkei: Ein Reihenhaus-Komplex und ein Umweltzentrum haben als erste Gebäude in den beiden Mittelmeerländern die Kriterien des Passivhaus-Standards erfüllt. Die besonderen Herausforderungen beim energieeffizienten Bauen in mediterranem Klima werden anhand dieser und weiterer Projekte auf der Internationalen Passivhaustagung 2016 in Darmstadt vorgestellt. mehr

Neues Büro-Passivhaus in Frankfurt am Main erhält Zertifikat

Geschwungene Fassaden, geradliniges Energiekonzept: Ein neues Bürogebäude in Frankfurt am Main zeigt die Möglichkeiten des nachhaltigen Bauens. Grundlage ist eine Architektur, die nicht nur elegant, sondern auch intelligent ist. Im Ergebnis ist der Heizwärmeverbrauch um etwa 90 Prozent reduziert, während eine optimale Raumluftqualität den Komfort spürbar erhöht. Damit erfüllt das Gebäude die Passivhaus-Kriterien. Details werden bei Exkursionen zur Internationalen Passivhaustagung 2016 erläutert. mehr

Neue Studie zeigt Potenzial für Kosteneinsparung bei Hallenbädern

Die Effizienz des Passivhaus-Standards ist auch bei Hallenbädern ein Modell für die Zukunft. Das zeigt eine neue Studie zum Energieverbrauch des "Bambados" in Bamberg. Die Betriebskosten in dem Familien- und Sportbad liegen weit unter dem Durchschnitt. Gerade für Kommunen mit knappen Kassen bietet sich hier also eine Möglichkeit zu finanziellen Einsparungen. Die vollständige Studie ist ab sofort online verfügbar. Weitere Details werden auf der Internationalen Passivhaustagung 2016 in Darmstadt vorgestellt. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

Zertifikat für bisher größtes Sanierungsprojekt nach EnerPHit-Standard

Ein rundum erneuertes Institutsgebäude der Universität Innsbruck zeigt das Potenzial für die Einsparung von Energie bei der Modernisierung von Altbauten: Mit einer integralen Planung wurde der Heizwärmebedarf von 180 kWh/m²a auf 21 kWh/m²a reduziert. Das Projekt erfüllt damit die Kriterien des EnerPHit-Standards für Sanierungen mit Passivhaus-Komponenten. Anlässlich der internationalen "Tage des Passivhauses" vom 13. bis 15. November nutzten viele Interessierte die Möglichkeit zu einer Besichtigung. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

"Immer gute Luft" in der Wohnung durch Passivhaus-Technik

Eine energieeffiziente Komfortlüftung gehört im modernen Wohnbau heute zunehmend zum Standard – und bei sorgfältiger Planung können sich die Vorteile solcher Systeme auch bei überschaubaren Investitionskosten voll entfalten. Wie mit Wärmerückgewinnung auf wirtschaftliche Art eine optimale Raumluft erreicht wird, zeigt eine neue Veröffentlichung des "Arbeitskreises kostengünstige Passivhäuser". Vorurteile im Hinblick auf den Einsatz von Lüftungsanlagen werden in dem Protokollband 50 klar widerlegt. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

Weltweit erstes "Passivhaus Premium" zertifiziert

Eines der nachhaltigsten Gebäude der Welt steht in Bayern: Das Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren hat als erstes die Kriterien für das Zertifikat "Passivhaus Premium" erfüllt. Mit einem Heizwärmebedarf von nur 8 kWh/m²a weist es eine einzigartige Energieeffizienz auf. Zugleich wird mit einer 250 m² großen Photovoltaikanlage auf dem Dach erneuerbare Energie erzeugt. Von der baulichen Qualität und von der guten Raumluft konnte sich im Rahmen der Tage des Passivhauses jeder selbst überzeugen. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

Neue Passivhaus-Klassen beflügeln den Markt für nachhaltiges Bauen

Der Bedarf an klaren Bewertungskriterien für den Einsatz von erneuerbaren Energien an Gebäuden hat sich bestätigt – die dahingehend erweiterte Zertifizierung des Passivhaus Instituts stößt in der Fachwelt auf großes Interesse. Wie die neuen Passivhaus-Klassen "Plus" und "Premium" die bisherige Lücke bei der Abbildung der Energiebilanz schließen, wird aktuell auf einer Reihe von Konferenzen gezeigt. Gebaute Beispiele haben zudem auch schon den Nutzen für die praktische Anwendung bewiesen. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

Messungen bestätigen Energieeffizienz der Heidelberger Bahnstadt

Der Heidelberger Passivhaus-Stadtteil Bahnstadt hat den Praxistest bestanden: Wie aus einem Bericht über aktuelle Messungen hervorgeht, wurden die angestrebten Werte bezüglich der Energieeffizienz voll erfüllt. Der mittlere Verbrauch in 1.260 Wohnungen mit mehr als 75.000 m² Wohnfläche lag im Jahr 2014 bei 14,9 kWh/(m²a). Die statistisch hohe Zahl von Projekten unterschiedlicher Bauträger und Architekten zeigt überzeugend, dass die Breitenumsetzung des Passivhaus-Standards erfolgreich möglich ist. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

Gebäudeplanungstool zur Umsetzung der Energiewende stark erweitert

Das für die Planung von energieeffizienten Gebäuden etablierte PHPP liegt in neuer Version vor. Diese ermöglicht nicht nur eine verlässliche Berechnung des Energiebedarfs nach weltweit gültigen Kriterien – der Bedarf wird zugleich im Verhältnis zur Erzeugung von Energie betrachtet. Zu den weiteren Neuerungen zählen zusätzliche Eingabeoptionen etwa für die Duschwasser-Wärmerückgewinnung oder für Wirtschaftlichkeitsvergleiche. Automatisierte Kontrollen und Plausibilitätsabfragen vereinfachen die Bedienung. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

Neues Architektur-Buch zeigt Gewinner des "Passive House Awards"

Energieeffizientes Bauen ist nicht nur wirtschaftlich, sondern zugleich eine Bereicherung für die Architektur – das zeigt ein neues Buch zu den Gewinnern und Finalisten des "Passive House Awards". Alle in dem internationalen Wettbewerb von 2014 ausgezeichneten Gebäude werden darüber hinaus in einer neuen Wanderausstellung präsentiert. Diese Ausstellung kann über das Netzwerk IG Passivhaus ausgeliehen werden. Das Buch ist sowohl in einer gebundenen Version als auch digital als Online-Flipbook verfügbar. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

Erstes Mehrfamilienhaus als "Passivhaus Plus" zertifiziert

Die Kombination aus Effizienz und Erneuerbaren ist auch im vermieteten Geschosswohnungsbau die zukunftsfähige Lösung – das zeigt ein aktueller Neubau in Innsbruck: Als weltweit erstes Mehrfamilienhaus wurde das Gebäude als "Passivhaus Plus" zertifiziert. Grundlage dieses Konzepts ist nicht eine bloß theoretische, für die Anwendung in der Praxis irreführende Jahresenergiebilanz. Betrachtet wird vielmehr die tatsächliche regionale und jahreszeitliche Verfügbarkeit von erneuerbarer Energie. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

Passivhaus-Prinzip als Lösung für effiziente Warmwassersysteme

Ein neuer Protokollband des "Arbeitskreises kostengünstige Passivhäuser" gibt einen umfassenden Überblick über Potenziale für mehr Energieeffizienz bei der Warmwasserversorgung in Gebäuden. Oft sind in diesem Bereich erhebliche Einsparungen möglich. Wichtig ist dabei, dass die Prinzipien des hoch energieeffizienten Passivhaus-Standards konsequent und für alle wärmeführenden Komponenten angewendet werden. Die Einsparungen zahlen sich bereits bei den heutigen Energiepreisen finanziell aus. mehr

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

Passivhaustagung zeigt Lösungen für die Energiewende im Bausektor

Das Passivhaus macht die Energiewende zum Geschäftsmodell für jeden Bauherrn – zertifizierte Komponenten sind die eingebaute Kostenbremse. Wie das funktioniert, hat die Internationale Passivhaustagung vom 17.-18. April 2015 in Leipzig gezeigt. Referenten aus aller Welt berichteten über gelungene Beispiele und Lösungsansätze, ob für Bausysteme, Komfortlüftungen oder Fenster. Eine Fach-Ausstellung gab einen Überblick der am Markt erhältlichen Produkte. Ausführlicher Tagungsrückblick

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser

 

Passivhaus-Planung in 3D: mit dem neuen Entwurfs-Tool designPH

Noch nie war die Passivhaus-Planung so komfortabel: Für eine grafische Eingabe energetisch relevanter Entwurfsdaten hat das Passivhaus Institut das 3D-Tool designPH entwickelt. Thermische Gebäudehülle und Verschattungs-situationen können automatisch erfasst und bei Bedarf optimiert werden. Die Energiebezugsfläche wird zur Vereinfachung im Entwurfsprozess zunehmend präzisiert. Das Ergebnis lässt sich mit wenigen Klicks in das Passivhaus-Projektierungspaket exportieren. mehr / Bestellung

xx

Aktuelle Kurznachrichten zum Thema Passivhaus finden Sie auch über die Präsenzen der IG Passivhaus bei
Twitter und Facebook.

 

Passivhaus in Sozialen Medien

Veranstaltungen

22. und 23. April 2016 in Darmstadt
mehr

13. Tage des Passivhauses vom 11. - 13. November 2016
mehr

Komponentendatenbank

Passivhaus
Komponenten-
Datenbank
mehr

 

Aktuelle Projektbeteiligungen





Neue Entwicklungen

designPH
mehr

PHPP 9 (2015)
mehr


Passivhaus-Klassen -
Classic, Plus, Premium
mehr

EnerPHit -
PHI-Zertifikat für Altbau-modernisierung
mehr

Komponenten-Siegel
Transparente Bauteile
mehr


Hausplaketten
für zertifizierte Gebäude
mehr

 

Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung / Literatur

Protokollband "Kostengünstige Lüftungs-
lösungen im Wohnungbau – Systeme mit
Wärmerück-
gewinnung"
Inhaltsübersicht

Protokollband "Ökonomische
Bewertung von
Energieeffizienz-
maßnahmen" Inhaltsübersicht


Altbauten mit Passivhaus-Komponenten fit für die Zukunft machen
EnerPHit-Planer-Handbuch



Protokollband "Lüftung in Passivhaus-Nichtwohn-gebäuden"
Inhaltsübersicht


Passivhäuser für verschiedene Klimazonen
mehr


Online-Bestellung von Fachliteratur


© copyright Passivhaus Institut 2015